START   REPERTOIRE   INSTRUMENTE   BESETZUNG   CD'S   IMPRESSUM   
 
   Balalaika     Domra     Gusli     Bajan     Schlagzeug 
   
  

Auch die Domra ist ein altes russisches Zupfinstrument. Ihre Geschichte beginnt vor ca. 600 Jahren. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts erhielt die Domra den künstlerischen Stellenwert von sinfonischen Instrumenten. Zahlreiche bekannte russische Komponisten schreiben speziell für dieses Instrument. Die Domra hat drei Saiten über einem bauchigen runden Korpus, die mit dem Plektrum gezupft, geschlagen oder tremoliert werden.

Drei Größen sind beim Ensemble Wolga-Virtuosen vertreten: die Domra prima ( Jakob Eihof), Domra alto (Elena Olenchyk) und Domra basso (Lev Zlotnik).